Reisetermin

12. – 23. September 2019

Reisebegleitung

William und Anne-Marie Lerrick

Reiseart
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

052 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israelreise mit Bibelseminar

Israel mit Bibelseminar – erfüllte Prophetien der Bibel sehen und erleben

 

«...fünf Evangelien schildern das Leben Jesu; vier findest du in der Bibel – eines in den Menschen und der Landschaft. Liest du das Fünfte, eröffnet sich dir die Welt der Vier!» Israel ist das Land, in dem die biblischen Geschichten lebendig werden und wo Gleichnisse plötzlich Sinn machen. Ein Land, in dem Gottes Verheissungen greifbar und sichtbar werden – absolut faszinierend!

 

Auf dieser Reise wollen wir erfüllte Prophetien entdecken und erleben. Vor Ort werden wir an den verschiedenen Schauplätzen Gottes Wort lesen und staunen, wie es in Erfüllung geht! Im Anschluss an die Rundreise bleiben wir noch einige Tage im schönen Hotel Seasons in Netanya mit einem fantastischen Blick aufs Mittelmeer. In einem Bibelseminar vertiefen wir das Thema: «Israel im Lichte des prophetischen Wortes». Anhand von aktuellen Beispielen sehen wir, wie Gott treu zu seinem Wort steht!
Wir reisen wieder zur optimalen Jahreszeit im Herbst. Die Temperaturen sind sehr angenehm und auch das Baden können wir zu dieser Jahreszeit noch wunderbar geniessen.

 

Kommen Sie mit auf diese einzigartige Rundreise mit anschliessendem Bibelseminar. Wir freuen uns jetzt schon auf die unvergessliche Reise mit Ihnen zusammen in Israel.

 

In freudiger Erwartung und mit einem herzlichen SHALOM,
William und Anne-Marie Lerrick

1. Tag | Donnerstag, 12. September 2019
Zürich – Tel Aviv – Jerusalem

Linienflug mit der EL AL Israel Airlines ab Zürich nach Tel Aviv. Mit unserem bequemen Reisebus geht es anschliessend nach Jerusalem, ins Herz des Landes. Wir beziehen unser ruhiges Hotel in Gehdistanz zur Altstadt für drei Nächte.

2. Tag | Freitag, 13. September 2019 | Jerusalem mit Tempelinstitut – Davidson Center – Westmauer –Zionsberg – Mea Shearim

Besuch des Tempelinstitutes in der Altstadt. Gewidmet der Welt der Tempelperiode, wie die priesterli-chen Dienste der Israeliten im Detail verlaufen sind. Die beachtliche Sammlung umfasst viele Gebrauchs-gegenstände, die den biblischen Vorgaben entsprechen. Von hier geht es direkt zum nahegelegenen Davidson- Center. Ein anschauliches, multimediales Modell lässt uns noch tiefer in die Materie vom Tem-pel eintauchen und im angrenzenden archäologischen Garten sehen wir imposante Überreste dieses ehemaligen Prachtbaus. Gleich daneben liegt die Westmauer, die bei uns auch unter dem Namen Klage-mauer bekannt ist. Hier verweilen wir einen Moment, bevor wir uns aufmachen zum Berg Zion. Hier soll sich ganz unscheinbar ein ganz spezieller Ort befinden. Man geht davon aus, dass sich auf dem Gelände die Räumlichkeiten der ersten Kirche befinden. Wir begeben uns auf Spurensuche zu den Anfängen un-seres Glaubens.
Es war ein voller Tag und wir gehen zurück zum Hotel. Wer noch nicht müde ist und Lust hat, darf sich uns nach dem Abendessen gerne für einen Spaziergang durchs jüdische Viertel Mea Shearim anschliessen. Eine ganz besondere Erfahrung zu erleben, wie die strenggläubigen Juden hier den Shabbat begrüssen.

3. Tag | Samstag, 14. September 2019 | Jerusalem mit Ölberg – Prophetenweg – Garten Gethsemane – Altstadt – Friends of Zion Museum – Freizeit

Heute beginnen wir auf dem Ölberg. Wir geniessen den atemberaubenden Blick auf die Stadt und gehen über den Palmsonntagsweg hinunter zum Garten Gethsemane. Durch eines der mächtigen Stadttore betreten wir die Altstadt. Wir schreiten entlang der berühmten Via Dolorosa und testen die hervorragen-de Akustik der Kreuzfahrerkirche beim Teich Bethesda.
Im Friends of Zion Center werden wir auf eine spannende Reise unterschiedlichster Personen mitge-nommen, die im Laufe der Geschichte dem jüdischen Volk wohlgesonnen war und sich auf ganz unter-schiedliche Art und Weise für den Zionismus eingesetzt haben.
Anschliessend Zeit zur freien Verfügung: Empfehlenswert ist der Besuch auf dem Markt Mahane Yehuda oder dem arabischen Basar. Statten Sie den Boutiquen in der Mamilla Einkaufsstrasse einen Besuch ab oder machen Sie eine gemütliche Kaffeepause im Gästehaus der Christ Church oder dem österreichi-schen Hospiz

4. Tag | Sonntag, 15. September 2019 | Enot Tzukim – Qumran – Totes Meer – See Genezareth

Wir verlassen Jerusalem und fahren von 800 m ü. M. hinunter zum Toten Meer, das ca. 420 m unter dem Meeresspiegel liegt. Unsere erste Station ist die Oase Enot Tzukim. In der lebensfeindlichen Umgebung des Toten Meeres sprudeln Quellen und lassen eine üppige Vegetation gedeihen. Sogar Fische gibt es hier! Die Prophezeiung von Hesekiel 47 erfüllt sich hier vor unseren Augen! Nächster Halt ist Qumran. Berühmt vor allem wegen den Funden der Schriftrollen vom Toten Meer gewährt es einem auch einen Einblick in die jüdische Sekte der Essener im 1. Jh. n. Chr. Später haben wir Zeit, ein ausgiebiges Bad im Toten Meer zu geniessen und die Mineralien wirken zu lassen. Danach geht es durch das karge Jordantal Richtung See Genezareth. Wir beziehen unser Kibbuz-Hotel, das direkt am Südufer des Sees liegt. Hier bleiben wir drei Nächte.

5. Tag | Montag, 16. September 2019 | Taufstelle am Jordan – Bootsfahrt See Genezareth – Kapernaum – Berg der Seligpreisung – Magdala

Unseren Tag in der Gegend von Galiläa beginnen wir bei der Jordantaufstelle Yardenit. Hier wird es auch die Gelegenheit für eine Taufe geben. Wir wandeln heute auf den Spuren Jesu und weiterer Personen aus dem Neuen Testament. Ein besonderer Höhepunkt ist eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Ebenfalls besichtigen wir Kapernaum mit der Synagoge und dem Haus von Simon Petrus, das bereits Ende des 1. Jh. eine Pilgerstätte war. Vom Berg der Seligpreisung geniessen wir den herrlichen Blick über den See und befassen uns etwas eingehender mit der Bergpredigt, die Jesus hier einst gehalten hat. Als Ab-schluss des Tages besuchen wir Migdal, das biblische Magdala. Hier wurden kürzlich neue archäologische Funde zu Tage gefördert. Wir besichtigen diese alten Schätze und verweilen etwas in der schön gestalte-ten Kirche im Geburtsort von der Jesus-Nachfolgerin Maria Magdalena.

6. Tag | Dienstag, 17. September 2019 | Jordanquellen Banias – Golanhöhen – 3-Ländereck

Vom See geht es heute in den Norden nach Obergaliläa. Beim Banias geniessen wir die schöne Natur bei einem Spaziergang entlang des Quellstromes des Jordans. Weiterfahrt auf die geopolitisch wichtigen Go-lan-Höhen. Vom Berg Bental haben wir eine eindrückliche Aussicht über die Hochebene fast bis Damas-kus. Zeit, sich etwas mit den Vorgängen im Nachbarland Syrien zu beschäftigen. Ebenfalls sehen wir hier auch alte Panzer, Schützengräben und Bunker vergangener Kämpfe.
Rückkehr an den See über das 3-Ländereck (Israel-Jordanien-Syrien) im Yarmuk-Tal mit Blick auf die Berge von Gilead, deren Schönheit König Salomo im Hohelied besang.

7. Tag | Mittwoch, 18. September 2019 | Kana – Nazareth – Berg Karmel – Cäsarea Maritima – Netanya

Kurze Fahrt nach Kana, wo sich eine Kirche in Gedenken an das erste Wunder von Jesus befindet. Nun erreichen wir Nazareth, den langjährigen Wohnort Jesu, für einen kurzen Besuch der berühmten Ver-kündigungsbasilika, der grössten Kirche im Nahen Osten. Fahrt auf das wildromantische Carmel-Gebirge nach Muchraka, wo einst der Prophet Elia den 450 Baalspriestern gegenüberstand. Von hier bietet sich uns ein atemberaubender Blick über die Jesreelebene.
Nun erreichen wir Cäsarea am Meer. Diese Weltstadt der Antike war zur Zeit Jesu ganz neu und beheima-tete unter anderem den ersten Tiefseehafen der Welt! Wir besichtigen weitere Monumente wie das römische Theater und befassen uns mit der hier verewigten Inschrift des Pontius Pilatus.
Entlang der Mittelmeerküste erreichen wir Netanya. Wir beziehen unsere Zimmer im schönen Hotel Se-asons mit Blick auf die Mittelmeerküste und freuen uns auf entspannte Tage mit geistlichen Impulsen.

8. – 11. Tag | Donnerstag – Sonntag, 19. – 22. September 2019 | Netanya mit Bibelseminar

Nach den erlebnisreichen Tagen unterwegs freuen wir uns auf eine erholsame Zeit und ein spannendes Bibelseminar. Das Thema lautet: «Israel im Lichte des prophetischen Wortes». Anhand von aktuellen Bei-spielen sehen wir, wie sich biblische Prophetien hier im Lande in unserer Zeit erfüllen. Es ist faszinierend und ein Vorrecht zu sehen, wie Gott treu zu seinem Wort steht.
Wir werden während diesen Tagen im schönen Hotel Seasons wohnen. Das Hotel befindet sich unmittel-bar an der Mittelmeerküste und bietet einen fantastischen Ausblick. Der herrlich weisse Sandstrand zum Sonne und Wasser geniessen ist gleich um die Ecke. Ebenfalls lässt sich die Metropole Tel Aviv für Erkun-dungen bequem per Bahn erreichen.

12. Tag | Montag, 23. September 2019 | Jerusalem – Tel Aviv-Jaffa – Zürich

Wir fahren nach Tel Aviv und flanieren durch das pittoreske Jaffa mit dem alten Hafen. Wir geniessen die frische Meeresluft und machen uns gegen Mittag auf zum Flughafen für den Rückflug nach Zürich. 


Programmänderungen bleiben vorbehalten

Unsere Unterkünfte während der Insider-Reise

Preise

Pauschalpreis pro Person  
Doppelzimmer CHF 2'575.-

 

Inbegriffen

Die inbegriffenen Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF Israel Erlebnisreise mit Bibelseminar

Zuschläge

Einzelzimmerzuschlag CHF  890.-
Trinkgelder pro Person CHF    65.-
Zuschlag bei 20-24 Teilnehmenden CHF    95.-
Zuschlag bei 15-19 Teilnehmenden CHF  220.-

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
12.09.2019 11 Nächte CHF 2575.00
 
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •