Reisetermin

20. bis 29. September 2019

Ihre Ferienbegleitung

Pfarrer Martin Schärer

Reiseart
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Von Porto nach Lissabon

 

PORTUGAL, EINE GESCHICHTE DER RELIGIONEN, KULTUREN UND SEEFAHRER...

«BEM-VINDO EM PORTUGAL» – WILLKOMMEN IN PORTUGAL

Weltumsegler und Weltfussballer hat dieses Land hervorgebracht! Und Weltmarken wie den Portwein... Römer und Mauren sowie Seefahrer und Entdecker haben Geschichte, Kultur und Architektur des Landes geprägt. Weite Sandstrände, enge Altstadtgassen und kühn geschwungene Brücken, futuristische Architektur neben historischen Palästen. Auf unserer Portugal-Entdeckungsreise erleben wir alle Facetten dieser ehemaligen Weltmacht am atlantischen Ende Europas – eine Reise in die glorreiche Vergangenheit und die wieder Anlass zur Hoffnung gebende Gegenwart Portugals!


In den Weinbergen entlang des Douro Flusses erleben wir die Landschaften, die Portugal einzigartig machen. Porto und Lissabon erzählen von der Entdeckernation, die durch Handel reich wurde. Wir lernen die tiefe Frömmigkeit in Klöstern kennen und erfahren, wie fantasievoll und raffiniert die Portugiesen kochen. Unterwegs entspannen wir uns auch mal in einem schattigen Park oder in der Sonne am Strand. Gerade die Atlantikküste hat einen überwältigenden Reiz. Sei es bei der Stadt Nazaré – bekannt unter anderem für die je nach Jahreszeit gewaltigen Wellen, oder an einem einsamen Strandabschnitt. Portugal zu erleben ist ein Genuss!


Das Land im Westen der Iberischen Halbinsel, das von der Sehnsucht nach der Ferne geprägt wurde und dessen Kraft sich auf den Weltmeeren und in fernen Kolonien verströmt hat, kennen immer noch nur wenige. Es waren hauptsächlich portugiesische Seefahrer, die sich im 15. Jh. aufmachten, den Erdball zu erkunden und damit für ein halbes Jahrtausend Europas Weltherrschaft begründeten. Mit dieser Reise werfen wir einen Blick auf das erste Kolonialreich der Neuzeit – 500 Jahre nach Vasco da Gama!


Wir wollen verschiedene Orte besuchen, die Landschaften und den Atlantik erleben und auf uns wirken lassen, daneben soll Zeit bleiben für sich selbst, für Feiern, Begegnungen und Gespräche. 

 

Ich freue mich auf die gemeinsame Reise mit Ihnen!
Ihr Martin Schärer, Pfarrer i.R.

1. Tag | Freitag | 20. September 2019
WILLKOMMEN IN PORTO! (A)

Treffen der Reisegruppe am Flughafen Zürich. Gemeinsames Check-in und anschliessender Direktflug mit der SWISS von Zürich nach Porto. Landung am frühen Abend. Transfer zu unserem Hotel in Porto und Zimmerbezug. Wir bleiben drei Nächte in Porto.

2. Tag | Samstag | 21. September 2019
PORTO AUS DER SEEMANNSPERSPEKTIVE (F/A)

Porto ist eine bezaubernde Stadt, die auf den Anhöhen an der Mündung des Flusses Douro gelegen ist. Sie gehört aufgrund ihrer historischen Gebäude und bemerkenswerten Denkmäler zum UNESCO-Welterbe. Wie gerade vor Anker gegangene Seeleute begeben wir uns auf Erkundungstour: Im Bahnhof Sao Bento erzählen 20’000 blaue Azulejos, die typischen Keramikfliesen, Stadtgeschichten. Dann nähern wir uns dem Börsenpalast. Im maurischen Saal wandern unsere Blicke begeistert im kunstvollen Palast des Kapitals umher. Eine Bootsfahrt auf dem Douro zeigt uns die Stadt aus der Seemannsperspektive. Mittags machen Sie es wie die Portuenser: ein nettes Café, eine Kleinigkeit zum Essen und etwas Zeit zum Entspannen. Wenn der Rummel vorbei ist, fahren wir zur Douromündung, spazieren zum Castelo und lassen uns in einem Fischrestaurant verwöhnen: frischer Fisch vom Holzkohlegrill, mit Salz und Pfeffer gewürzt – perfekt!

3. Tag | Sonntag | 22. September 2019
IM PARADIES DES VINHO VERDE (F/A)

Im Reisebus fahren wir nach São Torcato durch eine grüne Kulturlandschaft erster Güte, oben die Weinberge, unten der Fluss. Die hochgesteckten Weinstöcke halten die Reben kühl, was wir uns aus der Nähe ansehen. Dann auf nach Guimarães, in die Wiege der portugiesischen Nation. Die romanische Burg aus dem 10. Jh. lohnt den Besuch schon allein wegen des tollen Rundblicks. Wer will, sucht sich ein Restaurant fürs Mittagessen oder bummelt noch auf eigene Faust durch die Stadt. Dann geht es zurück nach Porto. Geniessen Sie den restlichen freien Nachmittag in Porto. Vielleicht im Café Majestic das Jugendstilambiente geniessen? (125 km)

4. Tag | Montag | 23. September 2019
DOUROTAL – WEIN UND MATEUSPALAST – VILA REAL (F/A)

Fahrt in die Wiege des Portweins. Auf einem guten Weingut empfängt uns ein echter Kenner zur Weinprobe. Im Wallfahrtsort Lamego, den wir danach ansteuern, können Sie sich die sanft geschwungenen Hügel von oben ansehen. Vorausgesetzt, Sie meistern die über 600 Stufen zur Kirche, bis Ihnen Land und Lamego zu Füssen liegen. Wir erforschen gemeinsam die Stadt. Am Nachmittag geht es nach Vila Real. Nächster Genuss: die eleganten Gärten am Palacio Mateus, die Sie gewiss nie mehr vergessen werden. Zwei Übernachtungen in Vila Real.

5. Tag I Dienstag | 24. September 2019
DOURO – FLUSS UND KUNST (F/A)

Am Morgen fahren wir nach Amarante und lassen im Museum die Kunst der Moderne auf uns wirken. Wenn
sich dann langsam der Appetit rührt, kennt Ihr Reiseleiter ein Dorfbeizli, das Ihnen gefallen wird. Lassen Sie sich überraschen, was auf den Teller kommt (nicht im Preis inbegriffen). Später nehmen wir in Pinhão für eine Runde das Boot und blicken vom Fluss aus zu den fruchtbaren Ufern. Abendessen und Übernachtung in Vila Real.

6. Tag | Mittwoch | 25. September 2019
STUDENTENLEBEN UND FADO IN COIMBRA (F/A)

Eine wahre Institution, die Universität von Coimbra. Wenn möglich, treffen wir einen Studenten hinter der neoklassizistischen Fassade des Laboratório Químico und machen mit ihm einen Rundgang in der Universität. In der Mittagspause schlendern wir durch die Altstadt. Am Abend lernen wir den portugiesischen Musikstil und Vortragsgenre «Fado» kennen. Wir «baden» im portugiesischen Lebensgefühl zwischen Kerzenschein und kunstvoller Klage. Abendessen und Übernachtung in Coimbra. (160 km)

7. Tag | Donnerstag | 26. September 2019
COIMBRA – KLOSTER ALCOBAÇA – NAZARÉ – LISSABON (F/A)

Morgens machen wir uns auf den Weg zum Kloster Alcobaça. Die UNESCO hat den prächtigen Klosterbau von Alcobaça, der dem Mutterhaus des Zisterzienserordens, der Abtei von Clairvaux, nachempfunden ist, in die Liste der Weltkulturgüter aufgenommen. Zu den sehenswertesten Teilen des Klosterbereichs zählen die Kreuzgänge, das Refektorium und die riesige Küche, durch die ein Flussarm geleitet wird. Weiterfahrt ins berühmte Nazaré! Dieser herrliche Fischerort, heute auch ein bekannter und beliebter Ferienort, ist für seine Folkloretradition und die spektakuläre Küste bekannt. Ein Teil des Städtchens liegt auf einer klippenartigen Felserhebung, einige Gebäude sind auf überhängenden Plateaus gebaut. Ein idealer Ort, um zu flanieren, entdecken und geniessen. In Obidos, dem Vorzeigestädtchen mit mittelalterlichem Charme unternehmen wir einen gemächlichen Spaziergang. Lassen Sie sich überraschen. Der Bus bringt uns nach Lissabon. Drei Übernachtungen in Lissabon. (250 km)

8. Tag | Freitag | 27. September 2019
LISSABON VORMITTAGS, BELÉM AM ABEND (F/A)

Gemeinsam streifen wir zu Fuss durch die Altstadt Alfama. Zur Mittagszeit gönnen wir uns eine Pause und lassen die Eindrücke nachwirken. Gegen 16 Uhr treffen wir uns wieder und fahren nach Belém, wenn der Touristentrubel dort abklingt. Im Hieronymuskloster, am Grab Vasco da Gamas, versetzen wir uns in eine Zeit, als Portugal noch keine Hilfskredite zurückzahlen musste. Im Abendlicht wirkt die wellenförmige Architektur des Museums MAAT noch fantastischer. Anschliessend essen wir gemeinsam an den Docas, einer Restaurantmeile am Yachthafen, zu Abend.

9. Tag | Samstag | 28. September 2019
SINTRAS VERWUNSCHENE FLORA (F/A)

Keine Eile, wir haben es nicht weit. Nach einem guten Frühstück machen wir uns im Bus auf nach Sintra. Dort warten diverse Paläste aller Stilrichtungen, die wir gelassen ignorieren. Wir suchen stattdessen die fantasieanregenden Gärten der Quinta da Regaleira auf. Hinter dem Schloss tut sich ein Park auf voller Überraschungen: Grotten, Tunnel, Brücklein und Teiche in einer kinoreifen Anlage. Ihr Reiseleiter lädt Sie im Anschluss auf eine Bica (Espresso) mit Gebäck ein. Versuchen Sie die Käsekuchen, legendär! Später endet die Reise, wie sie begann: mit einem gemeinsamen Abendessen an der Küste, nun an der Praia do Guincho. Die Brandung des Atlantiks, die Eindrücke der Reise und der Vinho Verde - beglückt feiern wir Abschied. (80 km)

10. Tag | Sonntag | 29. September 2019
HEIMREISE – ODER VERLÄNGERN? (F)

Vormittags letzte Einkäufe in Lissabon? Um die Mittagszeit Transfer zum Flughafen. Am Nachmittag fliegen Sie mit der SWISS direkt nach Zürich (Landung um ca. 18.10 Uhr). Bis zum nächsten Mal, Lisboa! Individuelle Verlängerung ist möglich, bitte kontaktieren Sie Kultour Ferienreisen.


Programmänderungen bleiben vorbehalten

 

(F = Frühstück, A = Abendessen)

Unsere Unterkünfte auf der Reise

Sämtliche Unterkünfte in Hotels der sehr guten Mittelklasse.

Preise

Pauschalpreis pro Person CHF 2'695.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF Von Porto nach Lissabon | Schärer

Zuschläge

Einzelzimmerzuschlag CHF 495.-
Trinkgelder pro Person CHF   60.-

Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
20.09.2019 9 Nächte CHF 2695.00
 
Portugal
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte.
 

Lage

Portugal liegt ganz im Westen Europas und grenzt mit der ganzen Westküste und im Süden an den Atlantik. Im Norden und im Osten grenzt es an Spanien. Die Azoren und Madeira gehören auch zu Portugal.
 

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 10.5 Millionen.

Sprache

Die Amtssprache Portugals ist Portugiesisch.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): -1 Stunde

Da auch Portugal im Sommer die Zeit umstellt, besteht das ganze Jahr über keine Zeitverschiebung.
 

Klima

Im Norden ist das Klima aufgrund des Atlantiks mild, mit hoher Luftfeuchtigkeit und viel Regen. Im Süden herrscht mediterranes Klima. In den Gebieten zwischen Nord und Süd ist das Klima wie im Mittelmeerraum: Heisse & trockene Sommer und milde Winter.
 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •